Würzburg 70er-Jahre       -  Die Kinder der Gehörlosen- und Schwerhörigenschule Würzburg hatten gestern allen Grund zu feiern. Sie durften nämlich zusammen mit ihrem Direktor Herbert Moser, mit Bezirkstagspräsidenten Dr. Franz Gerstner und mit dem Vertreter des Bezirkstages in der Stiftung der Gehörlosenschule die ersten Spatenstiche für das neue Gehörlosenzentrum auf dem Heuchelhof führen. Insgesamt 80 000 qm Grundfläche stehen für das Zentrum zur Verfügung. 40 000 qm werden für den Bau von Heimen und vorschulischen Einrichtungen gebraucht, auf den restlichen 40 000 qm ist eine Gehörlosenschule geplant. Einziehen sollen die Kinder schon im Sommer 1976. Erstveröffentlichung: 29.01.1975, VB

Mainfranken 12.09.2012

Die Kinder der Gehörlosen- und Schwerhörigenschule Würzburg hatten gestern allen Grund zu feiern. Sie durften nämlich zusammen mit ihrem Direktor Herbert Moser, mit Bezirkstagspräsidenten Dr. Franz Gerstner und mit dem Vertreter des Bezirkstages in der Stiftung der Gehörlosenschule die ersten Spatenstiche für das neue Gehörlosenzentrum auf dem Heuchelhof führen. Insgesamt 80 000 qm Grundfläche stehen für das Zentrum zur Verfügung. 40 000 qm werden für den Bau von Heimen und vorschulischen Einrichtungen gebraucht, auf den restlichen 40 000 qm ist eine Gehörlosenschule geplant. Einziehen sollen die Kinder schon im Sommer 1976. Erstveröffentlichung: 29.01.1975, VB - Foto: Heer

6 von 10