Rad verloren       -  Kimi Räikkönen aus Finnland vom Team Alfa Romeo bleibt beim Grand Prix von Österreich nach einem Unfall auf der Rennstrecke liegen. Sieben Monate seit dem Saisonfinale in Abu Dhabi und vier Monate seit dem abgesagten Australien-Auftakt hatte die Formel 1 auf ihren nächsten Grand Prix warten müssen.

Kimi Räikkönen aus Finnland vom Team Alfa Romeo bleibt beim Grand Prix von Österreich nach einem Unfall auf der Rennstrecke liegen. Sieben Monate seit dem Saisonfinale in Abu Dhabi und vier Monate seit dem abgesagten Australien-Auftakt hatte die Formel 1 auf ihren nächsten Grand Prix warten müssen. - Foto: Joe Klamar/pool AFP/AP/dpa

472 von 1000