Würzburg 18.07.2017
Ein Jahr nach dem Axt-Attentat: Prof. Ertl erinnert sich
Am 18. Juli 2016 erschütterte das Attentat eines minderjährigen Flüchtlings in einem Regionalzug in Heidingsfeld nicht nur Würzburg. Der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums, Prof. Georg Ertl, behandelte damals die schwer verletzten Patienten und gab der internationalen Presse täglich Auskunft. Ein Jahr danach erinnert sich der Mediziner an die schwierige Zeit.
Video: Meike Rost
Weitere Videos aus Region
- Gerolzhofen
Wandern mit Lachyoga
- Hafenlohr
Mit Erdkunde-Wissen ins Fernsehen
- Hafenlohr
Leni Mergler übt für "Klein gegen Groß"
- Ludwigshafen
RTL Datingshow: Liebesglück trotz "Buzzern"
Homeworkout mit Tobias Strobl (FC 05 Schweinfurt)
Max Mölleney
- Würzburg
"Jeder stirbt allein" von Maximilian Mölleney
Weitere Videogalerien
Top Videogalerien
Kickers TV: Die PK zum 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg
Drehspieß statt Döner       -  Der MaDöner in der Zeller Straße musste seine Döner in Drehspieß umbenennen, da er Geflügelfleisch verwendet. Der Geschäftsführer Maher Hammo hat seine Schilder seit Anfang April 2017 geändert.
- Würzburg
Aus Döner wird Drehspieß: Wenn Bürokratie auf Fast Food trifft
Fastnacht in Franken: Unsere Kostümvorschläge für Markus Söder
- Würzburg
Henna-Tattoos: Der neue Trend für Hochzeiten und Junggesellinnenabschiede
- Gerolzhofen
Wandern mit Lachyoga
Kickers TV Vorbericht: Das Endspiel beim SV Sandhausen