Würzburg 25.08.2017
"Meer bei Nacht": Würzburgerin dreht Kurzfilm für die Berlinale
Der aufwändig gedrehte Kurzfilm erzählt die Geschichte von Franz Rakowsko (Peter Kotthaus), der an der Demenzform Korsakow-Syndrom erkrankt ist. Diese tritt meist nach jahrelangem Alkoholmissbrauch auf. „Durch mein Studium kam ich auf diese Erkrankung und habe mich gefragt, was in den Köpfen dieser Menschen vorgeht“, sagt Regisseurin und Psychologiestudentin Kim Hertinger beim Dreh im Theater Chambinsky.
Video: Meike Rost
Weitere Videos aus Region
Die Glocken von Schwanfeld
Alfred Mennels letztes Spiel
3 Fragen an Steffen Malzer
Vom Main zur Zenn, der neue Radweg durchs Kitzinger Land
- Rottenbauer
Padel Arena Würzburg
"Jugend komponiert"-Gewinner Dominik Lenhart
Weitere Videogalerien
Top Videogalerien
TDS
Gewählt: Das ist das Kickers-Tor der Saison 19/20
Kickers TV: Die Trainerstimmen zum 0:2 gegen Kiel
Alfred Mennels letztes Spiel
Drehspieß statt Döner       -  Der MaDöner in der Zeller Straße musste seine Döner in Drehspieß umbenennen, da er Geflügelfleisch verwendet. Der Geschäftsführer Maher Hammo hat seine Schilder seit Anfang April 2017 geändert.
- Würzburg
Aus Döner wird Drehspieß: Wenn Bürokratie auf Fast Food trifft
3 Fragen an: Thomas Wohlfahrt / Bürgermeisterkandidat Niederwerrn
Synchronsprecher Michael Betz: Acht Dialekte in einer Minute