Würzburg

Africa Festival blickt ganz in den Westen des Kontinents

faada freddy       -  Kennt das Africa Festival von den Auftritten mit seiner Band Daara J. Nun kommt Faada Freddy als Solist mit A-Cappella-Gruppe.
Foto: Mai Lucas | Kennt das Africa Festival von den Auftritten mit seiner Band Daara J. Nun kommt Faada Freddy als Solist mit A-Cappella-Gruppe.

Das gab es noch nie in der 28-jährigen Geschichte des Würzburger Africa Festivals: Noch vor der Adventszeit liegt das komplette Programm für die Abendkonzerte vor. Das viertägige Festival findet vom 25. bis 28. Mai 2017 statt, Schwerpunktländer sind diesmal der Senegal und die Kapverden, der Vorverkauf ist gestartet.

Nach dem Hochwasser-Abbruch von 2013 und drastischen finanziellen Einbußen sahen sich die Veranstalter vom Afro Project zu Sparmaßnahmen gezwungen. Mittlerweile aber hat sich die Situation normalisiert: „Es geht uns wieder besser“, sagte Gründer und Organisationsleiter Stefan Oschmann am Donnerstag vor der Presse.

Dazu beigetragen habe das vergangene Festival mit „vernünftigem Wetter“ und 80 000 Besuchern. Das ist für Oschmann auch das Maß für 2017: „Wenn wir diese Zahl wieder erreichen, wäre das ausgezeichnet.“ Zu besten Zeiten kamen noch über 100 000 Afrika-Fans auf die Talavera Mainwiesen.

| 1234 |
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Andreas Jungbauer
Africa Festival Würzburg
Afro Project
Kunst- und Kulturfestivals
Stefan Oschmann
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen