Aufstieg des kleinen Tigers

Geht es nach den Plänen und Hoffnungen der Tauberbischofsheimer Fechter, ist die Würzburger Schülerin Leonie Ebert (15) das künftige Maß aller Florettdinge, die kommende Gold-Olympionikin, mindestens. Ob auf den Reden der Weihnachtsfeier oder Jahreshauptversammlung, ob in Sponsorenbriefen oder Rundmails an die Mitglieder – der nach Erfolgen lechzende Olympiastützpunkt vertraut und setzt in einer Weise, wie man das sonst nur vom Profifußball kennt, auf seine eben erst in Usbekistans Hauptstadt Taschkent frisch gekürte „Kadetten“-Weltmeisterin, wie die A-Jugend gemäß dem französischen Anklang ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung