Der Angekommene

Alexander Hoffmann
Foto: Meike Rost | Alexander Hoffmann

Sein Vater, selbst Jurist, hat ihm einst abgeraten, Jura zu studieren. Alexander Hoffmann hat es trotzdem getan, er hat sich für öffentliches Recht und innere Verwaltungsarbeit entschieden. Heute vertritt der CSU-Politiker aus Retzbach (Lkr. Main-Spessart) seinen Wahlkreis Main-Spessart im Bundestag. Ein Amt, auf das er es nie angelegt habe. „Ich bin eigentlich ein Landei“, sagt er. Kein Wunder, dass er am Anfang etwas gefremdelt hat. Und dann ist ihm gleich zu Beginn das passiert, wovor sich beinahe alle „Neuen“ in Berlin fürchten. „Ich hatte mich so verlaufen, dass mich meine ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!