Geldersheim

Die Ärztin der Flüchtlinge: Ein Lächeln als Lohn

Ehrenamtlich hält die fast 80jährige Ärztin Dr. Rosemarie Klingele (links) Sprechstunde in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge in den Conn Barracks bei Geldersheim. Die 78-jährige Krankenschwester Anneliese Alter (im Hintergrund rechts) assistiert ihr dabei.
Foto: Silvia Eidel | Ehrenamtlich hält die fast 80jährige Ärztin Dr. Rosemarie Klingele (links) Sprechstunde in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber und Flüchtlinge in den Conn Barracks bei Geldersheim.

Es ist ein einfacher, weißer Raum, gleich neben der Security, mit Untersuchungsliege, Tisch und Stühlen. Dr. Rosemarie Klingele kommt mit schnellen Schritten, begleitet von Schwester Anneliese Alter, und stellt ihre Tasche ab. Gleich hält die fast 80-jährige Medizinerin ihre Sprechstunde in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in den Conn Barracks bei Geldersheim, vor den Toren der Stadt Schweinfurt. „Weil mir der Mensch wichtig ist“, wie sie sagt.

Jeden Dienstag- und Donnerstagvormittag begibt sie sich zur Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen US-Kaserne, die die Regierung von Unterfranken betreibt. Sie kommt freiwillig, sie arbeitet ehrenamtlich, im Rahmen der Asylsozialarbeit der Diakonie Schweinfurt, genauso wie ihre 78-jährige Begleiterin. Schon auf dem Flur werden die beiden von einem jungen Patienten erwartet. „Ich bin krank“, sagt er nur. Gleich wird Dr. Klingele ausführlich mit ihm sprechen, ihn gründlich untersuchen. „Basismedizin“ nennt sie das.

| 12345 |
Themen & Autoren
Geldersheim
Silvia Eidel
Flucht
Flüchtlinge
Krankenschwestern
Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt
Nuklearmedizin
Regierung von Unterfranken
Sozialamt
Stadt Schweinfurt
Strahlentherapie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen