Höchberg

Ein neues Paar im Krackenland

Ein neues Paar im Krackenland       -  (mae)   Vor 33 Jahren waren seine Eltern Elmar und Heidi das Höchberger Prinzenpaar, nun tritt Thorsten Klemm mit seiner Frau Verena die Nachfolge an. Dorfbüttel Michael Kiesel nannte ihn bei der Schlüsselübergabe im Höchberger Rathaus einen „Erbprinzen“. Bürgermeister Peter Stichler hatte die Gemeindekasse und den Schlüssel schon parat und übergab ihn friedlich an das neue Prinzenpaar, das die Faschingsgilde Helau Krakau in diesem Jahr offiziell vertritt. Friedlich verhielt sich Stichler, da Thorsten I. im wahren Leben Bordmechaniker bei der Bundeswehr ist und der Dorfbüttel Michael Kiesel ihm angedroht hatte, dass wenn der Bürgermeister sich weigere, der neue Prinz mit seinen Kampfhubschraubern komme. Sehr humorvoll allerdings war das Wehklagen Stichlers über die Probleme im Ort. Er sei froh, dass nun ein anderer regiere und er sich etwas zurücknehmen könne. Schließlich sei dies die 22. Schlüsselübergabe in seiner Amtszeit. Wie die Narrenzeit in Höchberg wird, das verriet Verena I. mit ihrem Leitspruch: „Mit Petticoat und Pomade im Haar rocken wir den Fasching wie in den 50er Jahr.“ Nostalgie soll Einzug halten. Im Bild: Höchbergs neues Prinzenpaar Thorsten I. und Verena I. mit ihrer Familie.
Foto: Ernst | (mae) Vor 33 Jahren waren seine Eltern Elmar und Heidi das Höchberger Prinzenpaar, nun tritt Thorsten Klemm mit seiner Frau Verena die Nachfolge an.
Vor 33 Jahren waren seine Eltern Elmar und Heidi das Höchberger Prinzenpaar, nun tritt Thorsten Klemm mit seiner Frau Verena die Nachfolge an. Dorfbüttel Michael Kiesel nannte ihn bei der Schlüsselübergabe im Höchberger Rathaus einen „Erbprinzen“. Bürgermeister Peter Stichler hatte die Gemeindekasse und den Schlüssel schon parat und übergab ihn friedlich an das neue Prinzenpaar, das die Faschingsgilde Helau Krakau in diesem Jahr offiziell vertritt. Friedlich verhielt sich Stichler, da Thorsten I. im wahren Leben Bordmechaniker bei der Bundeswehr ist und der Dorfbüttel Michael Kiesel ihm angedroht hatte, dass wenn der Bürgermeister sich weigere, der neue Prinz mit seinen Kampfhubschraubern komme. Sehr humorvoll allerdings war das Wehklagen Stichlers über die Probleme im Ort. Er sei froh, dass nun ein anderer regiere und er sich etwas zurücknehmen könne. Schließlich sei dies die 22. Schlüsselübergabe in seiner Amtszeit. Wie die Narrenzeit in Höchberg wird, das verriet Verena I. mit ihrem Leitspruch: „Mit Petticoat und Pomade im Haar rocken wir den Fasching wie in den 50er Jahr.“ Nostalgie soll Einzug halten. Im Bild: Höchbergs neues Prinzenpaar Thorsten I. und Verena I. mit ihrer Familie.
Themen & Autoren / Autorinnen
Höchberg
Matthias Ernst
Bundeswehr
Fasching
Kampfhubschrauber
Peter Stichler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen