BURGWALLBACH

GNTM: Der Traum vom Finale

Für Evelyn Keck aus Burgwallbach (Lkr. Rhön-Grabfeld) ist der Traum ein Topmodel zu werden, wieder ein Stück näher gerückt. Auch vier Wochen vor dem Finale von „Germany's next Topmodel“ kann die 18-Jährige die Jury rund um Heidi Klum immer wieder von sich überzeugen. Obwohl sie noch mit den anderen Kandidatinnen um die Welt reist, hat Evelyn Zeit gefunden, daily X schriftlich ein paar Fragen zu beantworten.

Frage: Du hast es unter die Top 10 geschafft. Hast du, als du das erste Mal beim Casting gelaufen bist, gedacht, dass du so weit kommst?

Evelyn Keck: Ich habe nicht mal im Traum daran gedacht. Ich vermutete eher einen Rausschmiss nach etwa einem Tag.

Wer ist deine Favoritin für „Germany's next Topmodel“?

Evelyn: Ich muss natürlich vorerst an mich glauben – sonst hat das Ganze keinen Sinn. Ansonsten sehe ich Dominique und Luisa neben mir im Finale stehen.

Mexiko, Paris, New York, Los Angeles: Du hast in der Zeit bei „Germany's next Topmodel“ viel gesehen und erlebt. Was war bisher dein Highlight?

Evelyn: Was das Land angeht, bin ich definitiv vom mexikanischen Klima und dem Hotel, in dem wir waren, überzeugt. Es war super dort. Sonne, Strand, Meer – sehr angenehm, sich dort dem „Stress“ des Model-Lebens auszusetzen.

Ihr Kandidatinnen habt schon viele Topmodels kennengelernt. Wer hat dich am meisten beeindruckt?

Evelyn: Ich fand Coco Rocha am sympathischsten. Sie war super locker und ein Typ wie ich, groß und blass.

Ihr seid schon mehrere Monate unterwegs. Was vermisst du am meisten?

Evelyn: Das deutsche Brot! Und teilweise auch den ganz normalen Wahnsinn des Alltags.

Wie reagieren deine Familie und Freunde auf deinen Erfolg? Gibt es Neider?

Evelyn: Soweit ich mitbekommen habe, werden meine Eltern sehr häufig auf mich angesprochen und jeder fragt: „Was macht denn die Evelyn, wie geht's ihr? Ist ja super, was sie da macht“. Das Schönste ist, dass die Meisten sagen: „Sie ist so, wie sie ist, und kommt sehr gut rüber.“ Ich denke, wo es Erfolg gibt, gibt es auch Neider. Aber die lassen zum Glück noch nichts von sich hören.

Du durftest auf die New York Fashion Week und die Paris Fashion Week, hast dort aber keinen Job bekommen. Woran lag das deiner Meinung nach?

Evelyn: Mir wurde gesagt, ich bin Avantgarde. Vielleicht ist das das Problem. Und außerdem natürlich mein Walk.

Was sagen dein Freund und deine Eltern dazu, dass du dich in Unterwäsche vor einem Millionenpublikum präsentierst?

Evelyn: Ich glaube, sie haben kein Problem damit. Ich bin mittlerweile ja auch alt genug und im Schwimmbad kann mich ja auch jeder so sehen.

Noch sind acht Mädchen im Rennen um „Germany's next Topmodel“. Die Luft wird immer dünner und die Konkurrenz größer. Zickenkrieg war immer mal wieder ein Thema in den Sendungen. Wie versteht ihr euch Mädchen untereinander?

Evelyn: Ich finde, wir haben ein super Verhältnis. Die üblichen Problemchen gibt es aber natürlich auch das eine oder andere Mal.

Beim Voting auf prosieben.de, wer „Germany's next Topmodel“ wird, liegst du auf dem letzten Platz. Wie rechnest du dir deine Chancen auf den Sieg aus?

Evelyn: Die Zielgruppe der Sendung liegt schätzungsweise bei den zehn- bis 16-jährigen Mädchen, die wahrscheinlich nicht die gleichen Vorstellungen von einem Laufstegmodels haben wie ein Designer. Ich weiß mittlerweile, dass mein Typ sehr speziell ist und ich nicht über die klassische Schönheit verfüge. Ich denke, das ist der Hauptgrund, weshalb ich auf dem letzten Platz bin. Ich gebe da aber nicht viel darauf, denn ich bin schon jetzt für meine persönlichen Vorstellungen sehr weit gekommen. Hätte ich kein Potenzial zum Sieg, wäre ich wahrscheinlich schon draußen.

Wie sieht deine Zukunft nach „Germany's next Topmodel“ aus?

Evelyn: Falls ich nicht gewinnen sollte, werde ich meine Ausbildung zur Chemielaborantin beenden und hoffentlich nebenbei ein paar Angebote bekommen, um weitermodeln zu können.

Model       -  (Symbolfoto)
| (Symbolfoto)

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Burgwallbach
Heidi Klum
Models
Modewochen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen