Hamiltons Kampfansage: „Jetzt möchte ich Nummer fünf!”

An dieser verlorenen WM hat Sebastian Vettel noch länger zu knabbern. Sein Widersacher Lewis Hamilton schickt sich dafür an, die Rekordlisten der Formel 1 weiter umzuschreiben nach einer von „Göttern gesegneten Saison”. Die große Silbersause kommt noch.
Champion       -  Der neue Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (M.) ließ sich in der Reportertraube beim Selfie feiern.
Foto: Pa | Der neue Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (M.) ließ sich in der Reportertraube beim Selfie feiern.

In Champagner-Laune richtete Lewis Hamilton gleich die nächste Kampfansage an seinen geschlagenen und tief deprimierten Rivalen Sebastian Vettel. „Vier ist eine fantastische Zahl, aber jetzt möchte ich Nummer fünf!”, sagte der neue Formel-1-Weltmeister. Im Moment des prickelnden Triumphs fühlte sich der Brite schwerelos und ließ sich von seinem Mercedes-Team auf den Schultern tragen. „Es ist, als wäre ich im Weltraum.” Sebastian Vettel dürfte diese Worte zunächst mit Schrecken vernommen haben, so sehr er das Duell mit dem nunmehr erfolgreichsten britischen Piloten auch schätzt. An ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung