Würzburg

„Kettenwechsel“ bei Rotariern

Kettenwechsel: der neue Präsident Johannes Dietl (links) mit seinem Vorgänger Rudolf Fuchs.
Foto: Herbert Kriener | Kettenwechsel: der neue Präsident Johannes Dietl (links) mit seinem Vorgänger Rudolf Fuchs.

Wechsel an der Spitze des Rotary Clubs Würzburg-Residenz: Rudolf Fuchs, der früherer Direktor der Sparkasse Mainfranken, überreicht die Präsidenten-Kette mit inzwischen 16 Namen an Johannes Dietl, bis 2014 Leiter der Uni-Frauenklinik. Den „Kettenwechsel“ feierte der Club an einem schönen Sommerabend auf dem Nikolaushof. Als Noch-Präsident begrüßte Fuchs das Ehrenmitglied Kurt Drossel, Träger von acht Paul Harris-Orden. Als letzte seiner Amtshandlungen bedankt er sich bei Dirk Altenbeck, dem langjährigen Schatzmeister des Rotary-Vereins, und überreicht ihm den Paul Harris Fellow-Orden. Auf sein ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!