Thüngersheim

Schwesternhaus: Thüngersheimer kämpfen für eine Sanierung

Auch ein Raumnutzungskonzept zur Erweiterung des Kinderhauses präsentierten die Initiatoren des Bürgerbegehrens bei der Infoveranstaltung.
Foto: FOTO Initiative Bürgerbegehren | Auch ein Raumnutzungskonzept zur Erweiterung des Kinderhauses präsentierten die Initiatoren des Bürgerbegehrens bei der Infoveranstaltung.

Nach der Prognose von stellvertretender Landrätin Karen Heußner „wird das Herz entscheiden“, wenn die Wahlberechtigten in Thüngersheim am Sonntag, 24. September, über Abriss und Ersatzneubau oder Erhalt und Sanierung des Schwesternhauses zur Erweiterung des Kinderhauses Blauland zu entscheiden. Bei der gemeinsamen Informationsveranstaltung der Initiatoren und der Gemeinde am Mittwochabend wurde deutlich, dass es sich bei der durch ein Bürgerbegehren angestoßenen Abstimmung um eine äußerst emotionale Entscheidung handeln wird.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung