Spitzenleistungen mit Kelle, Wasserwaage und Akribie

Fliesenleger Lukas Franz siegt beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks Sanft streicht Lukas Franz mit der flachen Hand über die frisch geflieste Wand. Mit Argusaugen prüft er Fugen, Schnitte, Abstände und ob alles gerade ist. Wenn es um seine Arbeit geht, kennt der Jungfliesenleger aus Theilheim keine Nachlässigkeit. Mit Akribie hat es der 18-Jährige schon weit gebracht: Seine Ausbildung zum „Fliesen-, Platten- und Mosaikleger“ hat er im Sommer als Innungsbester abgeschlossen. Außerdem gewann er den Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf unterfränkischer Ebene, er ist also ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung