Vasbühl

Warten auf die rosarote Bio-Mohnpracht

Landwirtschaft: Öko-Bauer Manfred Schulz baut Schlafmohn an. Sein „Bio-Hoflädla“ öffnet zu Vasbühls Jubiläumsfest.
Bio-Landwirt Manfred Schulz zeigt auf seinem Mohnfeld bei Vasbühl der Öko-Modellregion-Managerin im Oberen Werntal, Anna-Katharina Paar, die Pflänzchen.
Foto: Silvia Eidel | Bio-Landwirt Manfred Schulz zeigt auf seinem Mohnfeld bei Vasbühl der Öko-Modellregion-Managerin im Oberen Werntal, Anna-Katharina Paar, die Pflänzchen.

Neue Feldfrüchte hat Biobauer Manfred Schulz schon immer ausprobiert: Öllein, Hanf oder Linsen etwa. Jetzt ist es Bio-Schlafmohn, den er als erster Landwirt im Landkreis Schweinfurt anbaut. Die außergewöhnliche, prächtig rosarot blühende Kulturpflanze ergänzt die Vielfalt seiner Feldfrüchte, von denen er Gemüse und Salate im neu eröffneten „Bio-Hoflädla“ an seinem Jakobushof pünktlich zur 700-Jahrfeier von Vasbühl anbietet.

Inspiriert vom bayerischen Pionier in Sachen Bio-Schlafmohn, Josef Schmidt aus der oberpfälzischen Öko-Modellregion Steinwald, wagte sich Schulz an den Anbau der empfindlichen filigranen Pflanze auf heimischem Lößboden. Schmidt hatte im Winter für die drei unterfränkischen Öko-Modellregionen Oberes Werntal, Rhön-Grabfeld und Waldsassengau den Schlafmohn als alternative Anbaufrucht vorgestellt.

Riesige Nachfrage nach Bio-Speisemohn

Denn die Nachfrage der Lebensmittelbranche nach deutschem Bio-Speisemohn ist riesig; bislang wird der Bedarf meist aus der Türkei gedeckt. Und die ackerbauliche Wertschöpfung ist enorm hoch, hat der 61-jährige Vasbühler Landwirt erfahren.

| 12345 |
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Vasbühl
Silvia Eidel
Bio-Bauern
Josef Schmidt
Landwirte und Bauern
Morphin
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen