Rimpar

Wölfe-Neuzugang Gempp mit DHB-Junioren im WM-Viertelfinale

Während die Zweitliga-Handballer der DJK Rimparer Wölfe am Mittwochabend in der Würzburger s.Oliver Arena ein Freundschaftsspiel gegen den deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen mit 19:41 (7:21) verloren, zog ihr Neuzugang Patrick Gempp bei der U-21-Weltmeisterschaft in der algerischen Hauptstadt Algier mit den deutschen Junioren ins Viertelfinale ein. Erstmals seit 20 Jahren gehört eine U-21-Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) damit wieder zu den besten acht Teams der WM.

Der 31:28-Achtelfinalerfolg über Schweden war ein hartes Stück Arbeit. Er war erst nach 70 dramatischen Minuten erreicht. Nach der regulären Spielzeit hatte es noch 26:26 gestanden, zur Halbzeit hatten die Deutschen 14:13 geführt. Kreisläufer Gempp erzielte zwei Tore. In der Verlängerung waren vor allem die Paraden von Torwart Joel Birlehm (TuS N-Lübbecke) der Türöffner zum Viertelfinale. Dort wartet bereits an diesem Donnerstag (27. Juli, 19.30 Uhr) überraschend Tunesien, das Island mit 28:27 bezwang.

Themen & Autoren / Autorinnen
Rimpar
Natalie Greß
DJK Rimpar Wölfe
DJK Rimparer Wölfe
Rhein-Neckar Löwen
TuS N-Lübbecke
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen