Roland Flade

Buchvorstellung 'Dem Leben dienen': Anlässlich des 110-jährigen Geburtstages der Ritaschwestern beschloss die Kongregation, ein Buch über das gemeinsame Leben mit Würzburger Juden zu verfassen. Roland Flade (links im Bild) unterstützte mit seinem literarischen Können unsere Schwestern. Hier zusammen mit Schwester Rita-Maria Käß (Generaloberin der Gemeinschaft).
Würzburg

Ein gutes krummes Jubiläum

Die Ritaschwestern feiern ihr 110-Jähriges mit der Veröffentlichung des Buchs "Dem Leben dienen". Der Untertitel "Die Ritaschwestern und die Würzburger Juden" hängt genau mit dem etwas krummen Jubiläum zusammen.
 1
Mit viel Leidenschaft bei der Sache waren nicht nur die beteiligten Musiker Georg Schirmer und Maria Hussong, sondern auch sämtliche Mitglieder des zehnköpfigen Theaterensembles AKT bei ihrer engagiert vorgetragenen szenischen Lesung zum Roman 'Frau ohne Reue' von Max Mohr im Bürgersaal des Historischen Rathauses in Karlstadt. Im Bild (von links) Marliese Stumpf, Nico Fleischmann und Helena Diel. Des Weiteren wirkten mit: Regisseur Wolfgang Tröster, Veronika Wittstatt, Eva Maselli, Matthias Frädrich, Janik Havla und Rosi Weigert.
Karlstadt

Die Flucht aus dem "Goldenen Käfig"

Im Rahmen der Aktion "Würzburg liest" hat der "Förderkreis ehemalige Synagoge Laudenbach e.V." in Kooperation mit der Theatergruppe AKT unter Wolfgang Tröster den Roman "Frau ohne Reue" des Würzburger jüdischen Schriftstellers Max Mohr in eine ...
Würzburg

Der Herbst in der Kolping-Akademie

Die Kolping-Akademie hat ihr Marketing-Konzept erneuert. Künftig gibt es keine Jahresbroschüre mehr. Alle Veranstaltungen und Seminare sind mit Details auf der Homepage zu finden unter www.kolping-akademie-wuerzburg.de Begleitend dazu werden ...
Mehr laden