Roland Schmitt

Landrat Thomas Eberth (vorne rechts), Rottendorfs Bürgermeister Roland Schmitt (vorne links), Stefan Weber, Geschäftsführer des Caritasverbandes für die Stadt und den Landkreis Würzburg (hinten links), Klaus Rostek (hinten Mitte), Leiter des Jugendamtes des Landkreises sowie seine Mitarbeiterin Claudia Ruhe bei der Vertragsunterzeichnung für den Rottendorfer Familienstützpunkt.
Rottendorf

Ein Familienstützpunkt für Rottendorf

Voraussichtlich diesen Sommer eröffnet in Rottendorf ein Familienstützpunkt. Neben der Jugendsozialarbeit, der Gemeindejugendarbeit und dem Haus der Begegnung habe Rottendorf damit ein soziales Angebot für alle Bevölkerungsschichten, wie es im ...
Im Käferholz hat eine Pilzkrankheit ein Ahornwäldchen absterben lassen.
Rottendorf

Ganzes Waldstück abgestorben

Das vergangene Jahr war das dritte Trockenjahr in Folge. Welche Folgen das haben kann, war bis vor kurzem in der Rottendorfer Waldabteilung Käferholz zu sehen: Einem Ausbruch der Rußrindenkrankheit ist ein ganzes Waldstück zum Opfer gefallen ist.
Auf dem Foto zu sehen sind (v.l.) der 1. Vorsitzender des Weltladens Josef Pohly, Sprecherin der Steuerungsgruppe Anke Schneider und der 1. Bürgermeister Roland Schmitt, mit den Weihnachtspäckchen für die Senioren der Gemeinde Rottendorf.
Rottendorf

Fair statt Geiz und Ausbeutung

Seit diesem Herbst darf Rottendorf sich als vierte Gemeinde im Landkreis Würzburg mit dem Titel Fair Trade Town schmücken. Der Landkreis ist bereits Fair Trade Kreis und der Bezirk Unterfranken strebt den Titel Fair Trade an.
Mehr laden