Sterbfritz

152 Einwände im Main-Kinzig-Kreis gegen Trasse

Einen von insgesamt 32 Infomärkten zum SuedLink-Projekt veranstaltete die TenneT TSO/Transnet BW GmbH jetzt in Sterbfritz.
Details zu den Trassenkorridoren konnten auf dem Bildschirm aus dem Online-Planungstool WebGIS abgerufen werden. Foto: Walter Dörr
Details zu den Trassenkorridoren konnten auf dem Bildschirm aus dem Online-Planungstool WebGIS abgerufen werden. Foto: Walter Dörr
Die Energiewende, also vorrangig der Ausstieg aus der Kernenergie, erfordert für die sichere Energieversorgung den Ausbau des Stromnetzes. Um Schwankungen in der Stromerzeugung aus Wind oder Sonne ausgleichen und vor allem den Strom dorthin transportieren zu können, wo er gebraucht wird, muss die Netzinfrastruktur modernisiert und verstärkt werden. Konkret soll mit der SuedLink on- und offshore an der Küste produzierter Windstrom von Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) nach Großgartach (Baden-Württemberg) in den Süden Deutschlands geschickt werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen