Bad Königshofen

81-Jähriger bei Verkehrsunfall gestorben

Seinen schweren Verletzungen ist am Samstag ein 81-Jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg erlegen, nachdem er mit seinem Pkw aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten war.
Einen Toten und zwei mittelschwer Verletzte forderte am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B 279 zwischen Bad Königshofen und Großeibstadt. Vor Ort waren die BRK Rettungskräfte aus Bad Königshofen, Bad Neustadt und Maßbach sowie die Feuerwehrleute aus Bad Königshofen und Großeibstadt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Unfallstelle. Foto: Hanns Friedrich       -  Einen Toten und zwei mittelschwer Verletzte forderte am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B 279 zwischen Bad Königshofen und Großeibstadt. Vor Ort waren die BRK Rettungskräfte aus Bad Königshofen, Bad Neustadt und Maßbach sowie die Feuerwehrleute aus Bad Königshofen und Großeibstadt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Unfallstelle. Foto: Hanns Friedrich
| Einen Toten und zwei mittelschwer Verletzte forderte am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B 279 zwischen Bad Königshofen und Großeibstadt. Vor Ort waren die BRK Rettungskräfte aus Bad Königshofen, Bad Neustadt und Maßbach sowie die Feuerwehrleute aus Bad Königshofen und Großeibstadt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Unfallstelle. Foto: Hanns Friedrich

Er war gegen 16.30 Uhr von Großeibstadt kommend in Richtung Bad Königshofen unterwegs. Der 50-jährige Fahrer eines entgegenkommender Pkw mit Anhänger sah, dass das Fahrzeug direkt auf ihn zufuhr. Er bremste sein Auto noch ab, konnte aber einen Zusammenprall nicht verhindern. Er selbst wurde bei dem Aufprall mittelschwer verletzt ebenso der 15-jährige Junge, der mit im Fahrzeug saß.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung