THUNDORF

Andreas Schmitt gestorben

Andreas Schmitt ist am Donnerstag während eines Urlaubs mit seiner Frau und den beiden Söhnen auf einem Kreuzfahrtschiff völlig unerwartet gestorben.
mun-mib-csa-saal-038
Starb unerwartet: Andreas Schmitt (rechts), Geschäftsführer des Metallbaubetriebs Saal in Thundorf, im Bild mit der bayerischen Sozialministerin Emilia Müller im Mai 2014. Foto: Foto: Philipp Bauernschubert
Andreas Schmitt ist am Donnerstag während eines Urlaubs mit seiner Frau und den beiden Söhnen auf einem Kreuzfahrtschiff völlig unerwartet gestorben. Den 49-jährigen Inhaber der Metallbaufirma Saal in Thundorf kannte und schätzte man im Ort, denn schließlich hatte sich der gebürtige Üchtelhausener über die Jahrzehnte mit dem Ausbau der Firma seines Schwiegervaters zu einem florierenden Unternehmen einen Namen gemacht. Schmitt engagierte sich zudem in der Kommunalpolitik. Nicht nur als Gemeinderat mischte er sich ein, wenn es ihm geboten schien. Als offen und geradlinig schildern ihn Freunde. Trotz seines ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen