RAMSTHAL/STUTTGART

Anzeige gegen das Königsangeln

Das ist wohl noch keinem Angelsportverein im Landkreis passiert. Der ASV Ramsthal sieht sich mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz konfrontiert. Der Landesverband Menschen für Tierrechte und gegen Tierversuche hat den Verein beim Veterinäramt angezeigt.
Barsch im Mittellandkanal
Anbeißen, oder nicht?: Der ASV Ramsthal sah sich mit einer Anzeige von Tierschützern konfrontiert.DPA Foto: Foto:
Das ist wohl noch keinem Angelsportverein im Landkreis passiert. Der ASV Ramsthal sieht sich mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz konfrontiert. Der Landesverband Menschen für Tierrechte und gegen Tierversuche hat den Verein beim Veterinäramt angezeigt. Der Verband kritisiert die Ausrichtung des Königsangelns. Doch das Landratsamt weist die Vorwürfe nach Prüfung des Sachverhalts zurück. Zur Vorgeschichte: 14 Angler hatten sich Mitte Juli ab 5 Uhr an der Saale zum Königsangeln getroffen. Die Fänge waren nach einem Wetterumschwung überschaubar, berichtete die Main-Post. Für die Kritiker ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen