BAD KISSINGEN

Auch die Kissinger Spielbank leidet unter Rauchverbot

Einbrüche verzeichnen die bayerischen Spielbanken in den ersten beiden Monaten dieses Jahres: Um etwa ein Viertel ging der Spielertrag zurück. Auch die Besucherzahlen verminderten sich, sowohl im Roulette-Saal, deutlich mehr aber noch im Automaten-Saal. Dies bekam auch das Kissinger Casino zu spüren.
Das Rauchverbot hat in der Bad Kissinger Spielbank bereits zu Verlusten geführt. In den ersten beiden Monaten dieses Jahres gab es insbesondere im Automaten-Saal (unser Archiv-Bild ist gestellt) Rückgänge – sowohl beim Spielergebnis als auch bei ... Foto: FOTO Siegfried Farkas
Nicht nur Gaststätten- und Festzeltbesucher hat die bayerische Staatsregierung mit ihrem Gesetz zum Schutz von Nichtrauchern getroffen und verärgert. Auswirkungen, und zwar ziemlich drastisch, hatte es im Januar und Februar auch auf die neun bayerischen Spielbanken. Über 26 Prozent Rückgang beim Spielertrag bayernweit sei ein deutlicher Fingerzeig, so Erwin Horak. Otmar Lutz, Direktor der Bad Kissinger Spielbank, schließt sich dieser Einschätzung an. Seit Jahresanfang sei im Automaten-Saal ein deutlicher Abwärtstrend zu beobachten. Im Januar gab es laut Lutz beim Spielergebnis ein Minus von 34 Prozent ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen