BAD KISSINGEN

Auch nachts gut versorgt

Im Einsatz : Doris Krauss (Krankenschwester) und Alexander Fetzer (Krankenpfleger), die überwiegend den Nachtdienst abdecken, mit ihrem Dienstfahrzeug. Foto: Caritas

Wir pflegen auch nachts: So lautet der Slogan, der seit gut fünf Jahren auf den Dienstfahrzeugen der Caritas-Sozialstation St. Marien in Bad Kissingen zu finden ist. Er wirbt für ein besonderes Angebot der Caritas-Sozialstation: eine feste Nachttour, die über die obligatorische Rufbereitschaft hinausgeht.

Alte und kranke Menschen möchten so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden leben, heißt es im Pressetext der Caritas. Mit den regulären Touren habe die Caritas-Sozialstation St. Marien diesen Wunsch schon immer unterstützt. Eine Versorgungslücke sei gewesen, dass die Caritas-Sozialstation – wie alle Pflegedienste – nachts in der Regel nur im Rahmen der Rufbereitschaft tätig war, das heißt bei Notfällen. Dank der Unterstützung der Theresienspitalstiftung Bad Kissingen startete am 1. September 2007 der Caritas-Nachtdienst. Seitdem fährt eine Pflegekraft auch in der Nacht eine feste Tour. Besonders wichtig sei dieser Nachtdienst für Schwerkranke, Sterbende oder Menschen, die an einer akuten Krankheit leiden, informiert die Caritas.

Im Jahr 2012 wurden monatlich durchschnittlich 18 Patienten von der Nachttour versorgt. Insgesamt waren es 61 Patienten, die den Dienst in Anspruch nahmen. Keine der Touren der Caritas-Sozialstation ist so wechselhaft wie die Nachttour. Dies zeigt sich auch an der Zahl der Neuzugänge (43 Patienten) und der Zahl der Abgänge (31 Patienten) in 2012. Hervorzuheben sei das Engagement der Pflegekräfte der Caritas-Sozialstation, die gerne den Nachtdienst übernehmen.

Schlagworte

  • Caritas
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!