HAMMELBURG

Auf den Spuren der deutschen Ahnen

„Es ist erstaunlich, dass hier die Nachfahren der Hirschenbergers anwesend sind“, freute sich Bürgermeister Ernst Stross über den spontanen Besuch zweier Urenkel der Hirschenberger-Dynastie im Stadtmuseum Herrenmühle.
Fasziniert von den persönlichen Originaldokumenten seines Großvaters Arnold Hirschenberger war der Enkel Yair Kochba in der Herrenmühle. Hier hält er den Wandergewerbeschein aus dem Jahre 1906 ins Licht. Foto: FOTO Gerd Schaar
Faszination stand den Besuchern aus dem israelischen Kibuz KV. Yavne Kvutzat ins Gesicht geschrieben. Da hatte Yair Kochba den originalen Wandergewerbeschein aus dem Jahre 1906 seines leiblichen Großvaters Arnold Hirschenberger aus Westheim in seinen Händen. Er hielt dieses einmalige Dokument wie ein Heiligtum hoch ins Licht und schaute es lange an. Yair ist der älteste Sohn von Lotti Hirschenberger, die schon in den 30er Jahren ausgewanderte Tochter von Arnold, dessen persönliche Dokumente in der Ausstellung zu sehen sind. Nach Lottis Heirat mit Julius Stern verschwand der Name Hirschenberger an dieser ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen