BAD KISSINGEN

Aus der Krypta der russischen Kirche wird ein Museum

Immer am 18. Juli feiert die russisch-orthodoxe Gemeinde in Bad Kissingen ihr Patrozinium. Beim Gottesdienst ehrt sie den heiligen Sergiu von Radonesch, dem die Kirche in der Salinenstraße geweiht ist.
Mit einer Prozession um die Russische Kirche in der Salinenstraße endete das Patronatsfest am gestrigen Freitag. Foto: FOTO Ursula Lippold
Feierlich zelebrierten Vikar-Bischof Agapit aus Stuttgart, Priester Valerie Mikheev aus Landshut und Priester Michael Gandar aus Schweinfurt das Patronatsfest, drei Stunden lang. Gegen Ende gingen Mütter mit ihren Babys und Kindern zur Kommunion, auch Erwachsene drängte es an den Altar. Mitglied der Zarenfamilie ermordet Gut 30 Gläubige lauschten dann der Ansprache von Bischof Agapit, der über die heilige Elisabeth, ihr hilfreiches Wirken und ihren Märtyrertod vor 90 Jahren sprach. Sie war eine Schwester der letzten Zarin und stammt aus Hessen-Darmstadt. Als Mitglied der Zarenfamilie wurde auch sie ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen