Bad Brückenau

Bad Brückenau: Letzte Arbeiten an Unterhainstraße

Löcher in der frisch sanierten Unterhainstraße? "Die haben wir mit Absicht gemacht", sagt Polier Norbert Zink. Die Spontan-Party am Abend war übrigens bestens besucht.
Die Unterhainstraße erstrahlt in neuem Glanz. Am Freitag zog die Fertigungsmaschine die letzte Schicht auf die Straße. Am Wochenende härtete das Material aus. Nun müssen nur noch die Kanaldeckel wieder auf die richtige Höhe gebracht werden, dann ist die Straße fertig.

Zunächst sorgten hässliche Löcher im Asphalt für Irritation bei den Bürgern. "Die haben wir mit Absicht gemacht", erklärt Polier Norbert Zink. Darunter liegen die Kanaldeckel, die am Montag und Dienstag von den Bauarbeitern freigeschnitten und mit Hilfe eines Schachthebegeräts auf die richtige Höhe angepasst werden.

Die letzte Feinschicht kommt in einem Guss auf die Straße, später fährt die Walze drüber und verdichtet den Asphalt. Da exakt die Höhe der Deckel zu treffen, sei schwierig, sagt Zink. Deshalb müssen seine Männer nun wieder ausbuddeln, was sie am Freitag vergraben haben.

Nun ist neben dem ersten Teilstück der Unterhainstraße vom Alten Rathausplatz bis zur Einmündung in die Sparkassenstraße auch der zweite Abschnitt fertig. Der Farbunterschied zwischen beiden Teilstücken werde sich noch angleichen. "Die Diabas-Körnung wird noch hell", erklärt Zink. Durch die Witterung und das Befahren sei der Unterschied nach einer gewissen Zeit nicht mehr zu sehen.

Beste Stimmung

Gegen Abend feierten Anwohner und Geschäftsleute, die seit Juni 2013 die Baustelle direkt vor ihrer Haustür hatten, gemeinsam das Ende der Arbeiten mit einem kleinen Umtrunk. So gar ein paar Bauarbeiter mischten sich unters Volk. "Die Straße ist wirklich schön geworden", sagte Hans Rohrmüller, designierter Vorsitzender des Forums. Anfang September wird er sich zur Wahl stellen.

Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU) bedankte sich bei Anwohnern und Einzelhändlern für ihre Geduld. Nun stehen nur noch Restarbeiten - beispielsweise am Gehsteig vor dem Firlefanz oder der VR-Bank - an. "In zwei bis zweieinhalb Wochen ist das durch", sagt Zink. Den Parkplatz gegenüber vom kleinen Tegut in der Sinnaustraße räumen die Arbeiter inzwischen. Sie ziehen weiter: hinauf zur Obermang.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Brückenau
  • Bauarbeiter
  • Brigitte Meyerdierks
  • CSU
  • Zink
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!