Bad Kissingen

Bad Kissingen: Übernachtungszahlen stagnieren

Deutschlands bekanntester Kurort hat in den ersten zwei Dritteln des Jahres bei den Übernachtungen 0,5 Prozent eingebüßt, aber bei den Gästeankünften 1,4 Prozent zugelegt.
Andenken an Bad Kissingen: zumindest im übertragenen Sinne konnten das in den ersten acht Monaten des Jahres 155 000 Gäste aus der Stadt mitnehmen. Foto: Siegfried Farkas
Ein paar Monate hat das Wirtschaftsjahr für den Kur- und Fremdenverkehrsstandort Bad Kissingen noch zu bieten. Bis sich endgültige Aussagen über die Entwicklung der Gästeankünfte und Übernachtungen treffen lassen, braucht es also noch ein bisschen Geduld. Eine Zwischenbilanz auf Basis von Daten des Statistischen Landesamts ist jedoch bereits möglich. Im Falle Bad Kissingens dokumentiert sie eine Stagnation bei den Übernachtungen.Zwei Drittel des Jahres lassen sich mit den Werten der Behörde analysieren, der Zeitraum von Januar bis einschließlich August. Weiter reicht die Datenbasis im Moment noch nicht.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen