BAD KISSINGEN

Beckmann: Regionalität fördern

Wenn Fertigprodukte falsch deklariert werden, wie das jetzt bei Rinderhackfleisch-Gerichten in Deutschland der Fall war, in denen man Pferdefleisch nachwies, verunsichert das die Verbraucher.
Wenn Fertigprodukte falsch deklariert werden, wie das jetzt bei Rinderhackfleisch-Gerichten in Deutschland der Fall war, in denen man Pferdefleisch nachwies, verunsichert das die Verbraucher. „Wir müssen die Regionalität fördern“, fordert Fachtierarzt Gero Beckmann (Oberthulba), der als Hygieniker aktuell in verschiedene Fernsehsendungen gerufen wurde. Nach Ansicht des Feinkost-Händlers Thomas Faber (Bad Kissingen) ist den Menschen die „Verhältnismäßigkeit“ zu den Lebensmitteln verloren gegangen. Denn wenn ein Kilo Äpfel teurer als ein Kilo Fleisch ist, müsste das zu denken geben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen