BAD KISSINGEN

Botschaft junger Juden: „Wir sind da“

Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland ließ es sich auch heuer nicht nehmen, zum Jugendkongress nach Bad Kissingen zu kommen. Lange Autofahrt, frühes Aufstehen oder ein voller Terminkalender konnten Charlotte Knobloch nicht abhalten.
Der (Jugend-)Kongress tanzt!
Ein epochaler Generationenwechsel vollzieht sich in den Strukturen jüdischer Institutionen in Deutschland. Die Jahrgänge, die noch stark geprägt sind von Shoa und Nachkriegszeit, ziehen sich derzeit altersbedingt aus verantwortlichen Positionen zurück. Mit viel Elan und jugendlichen Schwung drängen Menschen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren in führende Funktionen jüdischer Gemeinden. Aber auch für jene Menschen stellt sich die Frage „Jude sein in Deutschland – wozu?“. Charlotte Knobloch war mit dem Tagungsmotto etwas unzufrieden. „Ich bin Jude – was kann ich von euch erwarten?“, diese Frage, ...