BAD KISSINGEN

Brand durch Defekt an Akku-Lader

Glimpflich abgegangen ist ein Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung, der sich am Donnerstagabend im Keller eines Einfamilienhauses in Bad Kissingen entwickelte.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam der Eigentümer des in der Pollweinstraße gelegenen Hauses gegen 18.10 Uhr heim und stellte beim Betreten seines Anwesens starken Qualm im Keller fest. In der Folge habe der Mann sofort die Integrierte Leitstelle Schweinfurt alarmiert.

Schnell gelöscht

Die verständigten Feuerwehren aus Bad Kissingen und Winkels, die mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort waren, hatten den Brandherd laut Polizeibericht schnell lokalisiert und auch gelöscht. Darüber hinaus hätten die Einsatzkräfte mit Hilfe eines Hochleistungslüfters die starke Rauchentwicklung schnell eingedämmt.

Nach ersten Erkenntnissen ist der Schwelbrand in einem Kellerraum des Hauses durch eine defekte Akkuladestation ausgelöst worden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Den am Inventar entstandenen Schaden schätzen die Gesetzeshüter auf etwa 400 Euro.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Akkus
  • Brände
  • Integrierte Leitstelle Schweinfurt
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!