Euerdorf

Bürgermeisterin wehrt sich gegen Kritik

Bürgermeisterin Patricia Schießer nimmt Stellung zur Kritik an ihrer Informationspolitik.
Anlieger in der Alten Kissinger Straße und Am Steinbruch müssen für den Straßenausbau Beiträge zahlen. Foto: Gerd Schaar
Anlieger in der Alten Kissinger Straße und Am Steinbruch müssen für den Straßenausbau Beiträge zahlen. Foto: Gerd Schaar
Bürgermeisterin Patricia Schießer (CSU/FWG) hat sich in der Gemeinderatssitzung zu einer grundsätzlichen Stellungnahme veranlasst gesehen. Dabei bezog sie sich auf die vorhergehende Sitzung, in der Jochen Huppmann (CSU/FWG) in ihrer Abwesenheit Kritik an der Rathausplanung geübt hatte."Gegen persönliche Angriffe wehre ich mich", sagte Schießer. Es sei nicht fair und recht undemokratisch, in ihrer Abwesenheit so schlimme Kritik zu äußern. Entgegen Huppmanns Vorwurf habe sie den Gemeinderat rechtzeitig und vollständig informiert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen