LESERFORUM

Christian Urfahrer: Bestraft wird hier das Kind!

Zu den Berichten über das dreijährige Mädchen aus Rumänien, das bei Pflegeeltern im Landkreis Bad Kissingen aufgewachsen ist und nun möglicherweise nach Rumänien zurück muss.

Ich habe in Spiegel TV den Bericht über das rumänische Mädchen gesehen. Ich finde das für eine Gemeinheit dem Kind gegenüber, da es seine leiblichen Eltern nicht mal kennt!

Es wird aus seine Welt herausgerissen und kommt an einen Ort, wo es keinen kennt und nicht mal irgendjemand versteht, da es der Sprache nicht mächtig ist!

Sicher sind hier Fehler passiert! Fehler aber von Erwachsenen und nicht von dem Kind! Bestraft wird ja hier das Kind! Kann man hier nicht irgendetwas dazu beitragen?

Es wird so vielen Menschen geholfen, z.B.: nach Naturkatastrophen gespendet usw. Ich finde dem Mädchen sollte auch geholfen werden, da es hierfür nicht im Geringsten etwas kann.

Die leiblichen Eltern sagten im Bericht, dass sie das Kind bei seinen Pflegeeltern lassen würden. Die Frau aus Rumänien welche da in Stellvertretung der Behörden gesprochen hat und für die Rückführung ist, kann nur keine Kinder haben, denn sonst würde sie verstehen was dies für das Kind bedeutet!

Möchte auch noch bemerken, dass es sehr viel Gründe gibt damit ein Staat der EU beitreten kann! Warum kann Rumänien, mit solchen Bestimmungen ein Teil von UNS (EU) sein?

Ich bin dafür, dass diese weiter veröffentlicht wird, damit jeder sehen kann was in unserer nächsten Nähe „bewusst von den Behörden“ so alles passiert! Was würde hier eigentlich helfen? Eine Unterschriftenaktion oder ??????

Ich werde diese Info zur Sendung auf alle Fälle an alle meine Bekannten weiterleiten!

 

Christian Urfahrer

A-3161 St. Veit

Weitere Artikel

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!