LKR. BAD KISSINGEN

Christiane von Thüngen tritt für Die Franken im Stimmkreis Bad Kissingen an

Mit Freifrau Christiane von Thüngen als Direktkandidatin geht die Partei „Die Franken“ im Stimmkreis Bad Kissingen in die Wahlen für Landtag und Bezirkstag im Herbst. Wie die Partei mitteilt, haben die Mitglieder der Partei im Stimmkreis Bad Kissingen, zu dem neben dem Landkreis Bad Kissingen auch Bischofsheim, Fladungen, Ostheim, Hausen, Nordheim, Oberelsbach, Sandberg, Sondheim und Willmars im Landkreis Rhön-Grabfeld gehören, die in Thüngen (Lkr. Main-Spessart) lebende Freifrau zur Direktkandidatin gekürt.

Hauptanliegen: Franken stärken

Hauptanliegen der Kandidatin sei, Franken „auf allen Ebenen“ zu stärken, schreibt die Partei. Von München werde Franken „nicht ausreichend gefördert und gestützt“. Nötig sei, mehr außeruniversitäre Einrichtungen wie Fraunhofer-, Max-Planck- oder Helmholtz-Institute in Franken anzusiedeln. Damit würden „qualifizierte und zukunftsfähige Arbeitsplätze“ geschaffen und die Abwanderung gebremst. Auch fordere die Freifrau eine bessere Nahversorgung auf dem Land. Einkaufsmöglichkeiten und eine ärztliche Grundversorgung müssten auch in ländlichen Gebieten mit alternder Bevölkerung sichergestellt werden. Nötig ei für die Region aber auch moderne Infrastruktur. Dazu gehöre der Breitbandausbau mit schnellen Glasfasernetzen.

Bürgerliche Volkspartei

Die Partei Die Franken beschreibt sich selbst als bürgerliche Volkspartei. Sie sei 2009 in Bamberg gegründet worden und werde seit 2010 beim Bundeswahlleiter gelistet. Ihr Hauptaugenmerk legt die Partei nach eigener Beschreibung auf die Belange Frankens. 2013 zog sie in die Bezirkstage von Ober- und Mittelfranken sowie 2014 in Hof, Feucht und Roth in die lokalen Parlamente ein. Die Partei kämpfe nicht primär für ein Bundesland Franken, „sondern auf dem demokratischen Weg für die bessere und gleichberechtigte Wahrnehmung der fränkischen Regionen“, heißt es in der Selbstbeschreibung weiter. Die Partei sei Mitglied in der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg.

Rückblick

  1. Unterfranken droht Einflussverlust in der neuen Regierung
  2. Freie Wähler vertrauen Aiwanger
  3. Nur 19 Sitze: Wird Unterfranken im Landtag benachteiligt?
  4. Barbara Stamm: „Oberbürgermeisterin war mein Lebensziel“
  5. Wird die Bayern-Koalition zur Freibier-Koalition?
  6. Warum fast 200.000 Stimmen nicht für den Landtag reichen
  7. CSU: Franken attackieren Seehofer
  8. 19 für Unterfranken: Das sind die Neuen im Landtag
  9. Nach Landtagswahl: AfD in Unterfranken braucht neuen Chef
  10. Würzburger Bischof kritisiert die Strategie der CSU
  11. Das große Zittern: Wer sind unsere Abgeordneten?
  12. Wo die Parteien in der Region ihre Hochburgen haben
  13. Standpunkt: Würzburger Gewitter
  14. CSU verliert absolute Mehrheit in Bayern
  15. Stadt-FPD: Jubel und gespannte Erwartung
  16. Euphorie bei Bayerns Grünen
  17. Der wandelbare Söder: Hardliner, Wahlkämpfer, Landesvater
  18. Leitartikel: Die CSU ist jetzt in der Normalität angekommen
  19. Politik-Expertin: "Söders Schwenk war nicht glaubwürdig"
  20. Koalitionen, Revolten, Berliner Beben
  21. Landtagswahlkampf in Bayern auf den letzten Metern
  22. In Würzburg hat schon jeder Dritte gewählt
  23. Wie die Seehofer-Frage die CSU spaltet
  24. „Die CSU hat möglicherweise vergessen, was Demokratie bedeutet“
  25. Wer die Wahl hat
  26. Den Landtag per Smiley wählen? Was auf Stimmzetteln erlaubt ist
  27. Geköpfter Söder: CSU wehrt sich juristisch gegen Wahlplakat
  28. CSU wirbt mit Halbnackten um Erstwähler
  29. FDP-Chef Lindner: Ich wäre gern Finanzminister geworden
  30. So war das nicht geplant
  31. Die Grenzen der Wahlwerbung
  32. Zuhören statt Wahlkampfreden
  33. Auf Krücken heißen Endspurt gefordert
  34. Landtagswahl: Die Spitzenkandidaten der Parteien
  35. Trotz schlechter Aussichten: Barbara Stamm kämpft weiter
  36. Landtagswahl 2018: Wer ist der richtige Abgeordnete für mich?
  37. Kolumne „Herr Czygan wählt“: Wasser, Wein und Fruchtaufstrich
  38. Dotzel: „Der Bezirk sorgt für den sozialen Frieden“
  39. So lief das TV-Duell Söder gegen Hartmann
  40. CSU bejubelt Söder – und ärgert sich über Seehofer
  41. Kolumne „Herr Czygan wählt“: Kaffee oder Rotwein?
  42. Keine Entscheidungen mehr hinter verschlossenen Türen
  43. Der Freie-Wähler-Chef ist ein Provokateur mit Ambitionen
  44. "Ich glaube an den lieben Gott. Alles andere werden wir sehen"
  45. Landtags- und Bezirkswahl: So wird gewählt
  46. Bayern, Franken, Piraten und Veganer
  47. Wolfram Fischer (FDP): Er setzt auf Digitalisierung
  48. Weniger Bürokratie
  49. Einig in der Ablehnung der AfD
  50. AfD-Kandidat Patrick Geßner: Verfechter von mehr Sicherheit

Schlagworte

  • Bad Kissingen
  • Siegfried Farkas
  • Bürgertum
  • Die Franken
  • Franken
  • Landtage der deutschen Bundesländer
  • Landtagswahl 2018
  • Max Planck
  • Parlamente und Volksvertretungen
  • Politische Kandidaten
  • Rechtsradikalismus
  • Volksparteien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!