Bad Kissingen

DBK: Stadt soll für zusätzliche Flächen zum Wohnen sorgen

Teure Investitionen fordern die Demokratischen Bürger Kissingen (DBK) in ihrem Antrag zum Haushalt 2020 der Stadt Bad Kissingen nicht. Das heißt aber nicht, dass sie keine Anliegen in Sachen Stadtpolitik haben.
Teure Investitionen fordern die Demokratischen Bürger Kissingen (DBK) in ihrem Antrag zum Haushalt 2020 der Stadt Bad Kissingen nicht. Das heißt aber nicht, dass sie keine Anliegen in Sachen Stadtpolitik haben.Wichtig ist der DBK nach den Worten ihres Fraktionssprechers Alexander Koller, dass die Stadt etwas unternimmt, um den Bedarf an Wohnraum in Bad Kissingen zu decken. Parallel zu Innenentwicklung und Verdichtung müsse es Ausweisungen von Wohnflächen geben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen