INTERVIEW

Das Phänomen Heiligenfeld

Der kaufmännische Direktor, Fritz Lang, über die Entwicklung der Unternehmensgruppe zum größten privaten Arbeitgeber der Region und über die Auseinandersetzung mit Gerüchten, die dabei ständige Begleiter sind.
Stets Wachstum: Fritz Lang und die Unternehmensgruppe Heiligenfeld haben sich in der Kissinger Bismarckstraße Schritt für Schritt gen Norden gekauft. Foto: Foto: Siegfried Farkas
Der kaufmännische Direktor, Fritz Lang, über die Entwicklung der Unternehmensgruppe zum größten privaten Arbeitgeber der Region und über die Auseinandersetzung mit Gerüchten, die dabei ständige Begleiter sind. Frage: Herr Lang, seit Sie 1990 ihr Hotel an der Euerdorfer Straße in Bad Kissingen in die Fachklinik Heiligenfeld umgewandelt haben, hat sich Ihr Unternehmen Schritt für Schritt auf der Bismarckstraße nach Norden gekauft. Wo soll das eigentlich noch enden? Fritz Lang: Die Entwicklung Heiligenfeld ist weiter offen. Wenn wir neue Entwicklungschancen sehen, prüfen wir, ob sie für uns sinnvoll und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen