REITERSWIESEN

Den Auftakt machte ein Tenor

(erpe) Als Überraschungsgast zum dortigen Wahlkampfauftakt präsentierte CSU-Ortsvereinsvorsitzender Peter Deeg, Vorsitzender des CSU-Ortsvereins Reiterswiesen, am Freitag im Vereinsheim Krone Dominique Hopf, den Enkel des Heldentenores Hans Hopf (1916-1993).

Mit Kostproben aus italienischen Opern und seiner mühelos saalfüllenden Stimme habe er die Zuhörer in Bann gezogen heißt es in einer Pressemitteilung.

Eberhard Gräf, Vorsitzender der Senioren-Union, stellte den Zweitstimmenkandidaten für den Landtag, Steffen Vogel, und die Bezirkstagkandidaten Karin Renner und Adolf Büttner vor.

Renner erläuterte die sozialen und kulturellen Aufgaben des Bezirkes, der unter anderem Träger des Thoraxzentrums Münnerstadt und des Aschacher Museums ist.

Kiesel im Mittelpunkt

Politischer Mittelpunkt der Veranstaltung war Robert Kiesel. Der Abgeordnete aus Reiterswiesen gab einen Überblick über seine Tätigkeit im Landtag, wo er als Rhöner sich auch immer wieder behaupten müsse, heißt es in der Mitteilung.

Eine moderne Politik, so Kiesel, stehe im Gespräch mit den Bürgern und reagiere auf Probleme. Dies habe er mit der Veränderungen in der Schulpolitik und am Kindergartengesetz belegt.

Schlagworte

  • CSU
  • Peter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!