BAD KISSINGEN

Den Kissingern gebührt ihr Kissinger Wasser

(ikr) Seit Beginn 2009 gibt es in Bad Kissingen kein „Kissinger“ Mineralwasser mehr zu kaufen. Manfred Schüßel ärgert sich noch immer, wenn er darüber nachdenkt. „Es ist für mich nicht nachvollziehbar.“ Seit zehn Jahren trank er „Kissinger Medium“.
Manfred Schüßel mit seinem Lieblingsmineralwasser. Foto: FOTO Isolde Krapf
(ikr) Seit Beginn 2009 gibt es in Bad Kissingen kein „Kissinger“ Mineralwasser mehr zu kaufen. Manfred Schüßel ärgert sich noch immer, wenn er darüber nachdenkt. „Es ist für mich nicht nachvollziehbar.“ Seit zehn Jahren trank er „Kissinger Medium“. Im Frühjahr musste er dann erst mal auf Leitungswasser umsteigen. Jetzt wurde ihm die Sache zu bunt. Er entschloss sich, bei der Frankenbrunnen GmbH & Co. KG in Hausen und auf politischer Ebene einen Vorstoß zu wagen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen