Münnerstadt

Die vierte Generation rückt langsam nach

Die Unternehmerfamilie ist seit der Gründung die Konstante, in der nicht ganz einfachen Transport-Branche.
Die dritte und vierte Generation im Familienunternehmen Seger Transporte: Christine Seger mit ihrem Sohn Kilian. Foto: Lisa Seger
Die dritte und vierte Generation im Familienunternehmen Seger Transporte: Christine Seger mit ihrem Sohn Kilian. Foto: Lisa Seger
"Am Anfang stand das Mehl" heißt es in der Firmenchronik der Firma Seger Transporte. Das Mehl der eigenen Mühle in Brünn musste transportiert werden. Dazu schaffte Bernhard Seger einen Pferdekarren an. Das ist 90 Jahre her.Den Pferdekarren gibt es nur noch in der Chronik, heute steht eine hochmoderne Fahrzeugflotte auf dem Betriebshof. 130 Mitarbeiter sorgen dafür, dass alle Räder des Unternehmens rollen. Zu verdanken ist dies einer ganz wichtigen Konstante: Der Unternehmerfamilie. Heute wird die Firma Seger Transporte in der 3.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen