BAD KISSINGEN

Ein Schicksal wie das der Anne Frank

(rp) Zwei von insgesamt 13 Stolpersteinen wird der Kölner Künstler Gunter Demnig am 22. September vor dem Boxberger-Haus (Ludwigstraße 5), dem früheren Bankhaus Loewenthal, in den Bürgersteig setzen.
Befassten sich mit der Geschichte der jüdischen Familie Löwenthal: Schüler des neuen Arbeitskreises Geschichte an der Staatlichen Realschule Bad Kissingen mit dessen Gründer und Leiter Andreas Reuter (rechts).Foto: Realschule
(rp) Zwei von insgesamt 13 Stolpersteinen wird der Kölner Künstler Gunter Demnig am 22. September vor dem Boxberger-Haus (Ludwigstraße 5), dem früheren Bankhaus Loewenthal, in den Bürgersteig setzen. Damit will die Bürger-Initiative „Bad Kissinger Stolpersteine“ im Rahmen ihrer dritten Verlegungsaktion an die jüdische Bankiersfamilie erinnern.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen