Hammelburg

Ende für Hammelburger Energiepioniere

Nach mehr als 20 Jahren löst sich die Hammelburger Solarstromgesellschaft auf. Sie war ein vielbeachteter Vorkämpfer für Öko-Strom.
Dank Hans-Josef Fell (rechts) entstand in Hammelburg eine beispielgebende Solarinitiative. Foto: Archiv/ privat
Dank Hans-Josef Fell (rechts) entstand in Hammelburg eine beispielgebende Solarinitiative. Foto: Archiv/ privat
Die Sache war es Henning Braun wert, mit seinen zwei Söhnen nach Hammelburg zu fahren. Vor mehr als 20 Jahren hatte Braun als Student seine Ersparnisse abgeschöpft, um sich an der Hammelburger Solarstromgesellschaft (HSG) zu beteiligen. Nun feiert er in der Markthalle mit anderen Gesellschaftern das Ende der HSG und ihre Pionierleistung.Damals, Anfang der 1990er Jahre, war Fotovoltaik teuer und nicht weit verbreitet. Doch es gab Menschen, die überzeugt waren, dass man diese Technik fördern muss.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen