BAD KISSINGEN

Fall des rumänischen Mädchens: Interesse aus Geburtsland

Journalist Mircea Opris aus Bukarest recherchierte im Fall eines rumänischen Pflegekindes im Landkreis.
Journalist Mircea Opris aus Bukarest recherchierte im Fall eines rumänischen Pflegekindes im Landkreis. Foto: FOTO S. Wahler-Göbel

(swg) Der Fall eines rumänischen Pflegekindes im Landkreis Bad Kissingen, dem die Rückführung in sein Heimatland droht, erregt nun auch in Rumänien das Interesse der Öffentlichkeit. Seit Montag recherchiert der Journalist Mircea Opris aus Bukarest in der Kurstadt. Stefan Seufert, Pressesprecher des Landratsamtes, bestätigte auf Anfrage der Main-Post ein längeres Gespräch mit dem Reporter.

Der Englisch und Rumänisch sprechende Auslandsreporter der Tageszeitung Jurnalul National stieß über das Internet auf die seit Anfang dieses Jahres in der Main-Post erschienenen Artikel. Diese ließ er sich von Deutsch sprechenden Bekannten übersetzen. „Ich wollte mir aber zusätzlich selbst ein Bild von dem komplizierten Fall machen“, so Opris, der seit 16 Jahren als Journalist arbeitet.

Ebenso wie zuvor ein Team von Spiegel TV, hat auch Opris die leiblichen Eltern des Mädchens in der Nähe von Temesvar aufgesucht. Auch jene Deutsch-Rumänin aus Hammelburg, über deren Vermittlung das Kind rechtswidrig in den Landkreis kam, hat er gesprochen.

Am Dienstag traf Opris sich mit den Pflegeeltern, die weiter im Ungewissen sind über die Zukunft des Kindes. Für den rumänischen Reporter, der sich seinen Worten nach schon öfter mit Fällen von Kinderhandel beschäftigte, ist die rechtliche Lage klar: „Aus Sicht des rumänischen Staates ist das Kind illegal in Deutschland und muss zurück.“

Opris ließ keinen Zweifel daran, „dass in dieser Sache von Anfang an praktisch alles falsch gelaufen ist“. Es könne nur noch auf politisch-diplomatischem Weg eine Möglichkeit gefunden werden, dem Mädchen in Deutschland eine dauerhafte Bleibe zu sichern. „Das wäre für das Kind mit Sicherheit das Beste“, so Opris.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!