WINDHEIM

Familie Kiennen stellt einen Hilfsverein auf die Beine

Vater, Mutter, drei Söhne und eine Tochter: Die ganze Familie Kiennen lässt die Not von Menschen in der Dritten Welt nicht kalt. Während andere größere Projekte wie etwa Bauvorhaben fördern, haben die Windheimer vor zwei Jahren den Verein Initiative LebensMittel e.V. gegründet. Ihm liegen Einzelschicksale am Herzen.
Nikolaus Kiennen hilft mit seiner Familie und dem extra dafür gegründeten Verein auch in Afrika. Denis hat dank der Unterstützung gute Chancen auf einer weiterführenden Schule. Foto: Foto: Kiennen
Vater, Mutter, drei Söhne und eine Tochter: Die ganze Familie Kiennen lässt die Not von Menschen in der Dritten Welt nicht kalt. Während andere größere Projekte wie etwa Bauvorhaben fördern, haben die Windheimer vor zwei Jahren den Verein Initiative LebensMittel e.V. gegründet. Ihm liegen Einzelschicksale am Herzen. Demnächst hat Vorsitzender Lothar Kiennen mehr Zeit, sich zu engagieren. Der Leiter des Forstbetriebes Arnstein ist ab April Ruheständler. Hauptsächlich geht die Initiative auf den jüngsten Sohn Nikolaus zurück. Der Master-Student in Politikwissenschaften ist gerade wieder aus Äthiopien zurück. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen