Bad Brückenau

Firmengruppe legt Angebot für Bahnstrecke vor

Die Staudenbahn macht Ernst mit ihren Plä nen zur Reaktivierung der Sinntalbahn. "Wir stehen kurz davor, der Deutschen Bahn ein Kaufangebot für die Strecke vor zulegen", kündigt Hubert Teichmann, Geschäftsführer der Staudenbahn bei Augsburg, am Freitagnachmittag an.
Verwunschener Ort: Der ehemalige Bahnhof Wildflecken ist nur selten für Besucher zugänglich. Die Gleise sind überwuchert. Foto: Ulrike Müller
Verwunschener Ort: Der ehemalige Bahnhof Wildflecken ist nur selten für Besucher zugänglich. Die Gleise sind überwuchert. Foto: Ulrike Müller
Anders als der vorige Interessent einer Reaktivierung, der Förderverein Hessisch-Bayerische Sinntal-Kreuzbergbahn, kommt für Teichmann eine Pachtung der Strecke von Jossa bis zum Arnsberg bei Wildflecken nicht in Frage. "Bei einer Pacht investieren wir in fremden Grund und Boden. Daran haben wir kein Interesse", stellt er klar. Ob und wann die Bahn auf das Angebot eingehen werde, sei noch völlig offen. Bürger reagieren verhalten In der vergangenen Woche war Teichmann in der Rhön unterwegs, um sich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen.