Schondra

Flüchtlingsunterkunft in Schondra wird Ende März geschlossen

Nach zweieinhalb Jahren Flüchtlingsarbeit wird Ende März die Flüchtlingsunterkunft im Möbelhaus Ankenbrand endgültig geschlossen.
Zweite Bürgermeisterin Beatrix Lieb zeigt den Kindern einige ihrer Zaubertricks. Foto: Horst Conze
Zweite Bürgermeisterin Beatrix Lieb zeigt den Kindern einige ihrer Zaubertricks. Foto: Horst Conze
Diakon Horst Conze sitzt am Tisch von Familie Garcia in der Flüchtlingsunterkunft in Schondra. Sie planen die Taufe von Baby Liz Emely, der jüngsten Tochter, die Anfang Januar geboren wurde. Doch die Gesichter sind betrübt. Nicht wegen der Taufe, sondern wegen des bevorstehenden Umzugs nach Zeitlofs. "Ganz besonders trifft es Lizmary, die hier in der Grundschule voll intergiert ist und Freunde hat", sagt Conze. Erst letztes Jahr hat die Elfjährige in Schondra die Kommunion empfangen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen