ZAHLBACH

Flurbereinigung nach 30 Jahren abgeschlossen

(gs) Bisher waren es Handtücher und Betttücher sollten es sein. „Wir haben zumindest Badetücher geschafft“, verbildlichte Bürgermeister Waldemar Bug das Ergebnis der Flurbereinigung im Burkardrother Ortsteil Zahlbach.
Einweihung: Diakon Michael Schlereth segnete im Beisein von (von links) Richard Öchsner, Bürgermeister Waldemar Bug und Robert Schmitt den Gedenkstein an die Flurbereinigung. Foto: Foto: Gabi Sell
(gs) Bisher waren es Handtücher und Betttücher sollten es sein. „Wir haben zumindest Badetücher geschafft“, verbildlichte Bürgermeister Waldemar Bug das Ergebnis der Flurbereinigung im Burkardrother Ortsteil Zahlbach. 430 Hektar Fläche waren neu geordnet worden, so dass die Anzahl der Flurstücke von 1493 auf jetzt 773 fast halbiert wurde. 2772 Grenzsteine wurden gesetzt und fast 33 Kilometer Wege gebaut. Der Flurbereinigungs-Gedenkstein neben der Kapelle Am langen Trieb in Zahlbach stehe als Zeichen dafür, dass mit Gottes Schöpfung verantwortlich umgegangen werden sollte, sagte Diakon Michael ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen