THUNDORF

Friedhofslinden unter Schutz

(bp) Nach einer Ortseinsichtnahme mit Markus Schmitt von der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Bad Kissingen (wir berichteten) zählen die beiden uralten historischen Linden hinter dem Friedhof in Thundorf als Naturdenkmal, deren Erhaltung einen Schutz rechtfertigt.

Bereits in der Gemeinderatssitzung zuvor hatte das Gremium einstimmig empfohlen, einen Antrag auf Aufnahme der beiden mehrere Hundert Jahre alten Lindenbäume in die Liste der Naturdenkmale zu stellen.

In der Geschichte der Herrschaft Thundorf von Sebastian Zeißner heißt es zum Artikel über die Bergkirche: „Sie lag auf der östlichen Seite des alten Schlosses (Höhenburg) bei den zwei uralten Lindenbäumen und war in der Gegend weithin zu sehen.“ Erbaut wurde die Kirche um 1460 unter Hans von Schaumberg, ein Beleg dafür, dass die Bäume bereits existierten.

Schließlich gab es keinerlei Diskussionen bei der Abstimmung, die beiden Linden hinter dem Friedhof in Thundorf als Naturdenkmal unter Schutz stellen zu lassen.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.