Burkardroth

Gericht: Landratsamt hat Vorkaufsrecht zurecht genutzt

Weil ihm das Landratsamt in Kissingen beim Kauf mehrerer Grundstücke im Raum Burkardroth einen Strich durch die Rechnung machte, ging ein Bürger vor Gericht. Und verlor.
Das Verwaltungsgericht Würzburg hat jetzt die Klage eines Bürgers aus dem Landkreis Bad Kissingen abgelehnt. Er hatte gegen die staatliche Ausübung des Vorkaufsrechts für Grundstücke, die er gekauft hatte, geklagt. Foto: Daniel Peter
Der Fall reicht fast zwei Jahre zurück. Im Oktober 2017 kaufte ein Mann aus dem Landkreis Grundstücke mit zwölf verschiedenen Flurnummern im Waldfensterer Forst. Tatsächlich in sein Eigentum übergegangen sind die Flächen aber nicht. Das Landratsamt machte für den Freistaat mit Verweis auf Naturschutzanliegen von dessen Vorkaufsrecht Gebrauch. Der Mann klagte zwar dagegen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen