Bad Kissingen

Gerüchte um Gründung einer neuen Liste zur Kommunalwahl

Mündet der Streit zwischen Heiligenfeld GmbH und Stadt in die Gründung einer Liste zur Stadtratswahl? Politiker halten das für möglich. Joachim Galuska widerspricht.
Formiert sich aus dem Streit zwischen Heiligenfeld GmbH und Rathaus eine eigene Liste für die Stadtratswahl? Lokalpolitiker halten das für möglich, doch Geschäftsführer Joachim Galuska widerspricht. Foto: Siegfried Farkas
Was die Heiligenfeld GmbH plant und tut, beschäftigt die Kommunalpolitik in Bad Kissingen zurzeit regelmäßig. Hauptsächlich liegt das an den Auseinandersetzungen zwischen dem Unternehmen und der Stadt, die in den vergangenen Tagen und Wochen öffentlich wurden. Aktuell treibt einige Parteien in der Kurstadt aber auch ein Gerücht über politische Ambitionen aus dem Kreis der Heiligenfelder um. Es gebe Überlegungen, besagt dieses Gerücht, aus dem Streit der Heiligenfelder mit der Stadt heraus könnte sich eine eigene Stadtratsliste formieren. Dr. Joachim Galuska, Gründer und Geschäftsführer der Heiligenfeld ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen