Ramsthal

Gündling ist der Gewinner

Sein Konkurrent Bernhard Gößmann-Schmitt erhielt 38 Prozent der Stimmen.
Überraschend deutlich setzte sich in Ramsthal Alfred Gündling (CSU) gegen Bernhard Gößmann-Schmitt (Aktiver Bürgerblock) durch. Gündling holte 62 Prozent der Stimmen, Gößmann-Schmitt bringt es auf 38 Prozent. "Mit dem Ergebnis hatte ich gerechnet, mit der Höhe nicht", so der Nachfolger von Bürgermeister Franz Büttner.
Rund 60 Anhänger feierten mit dem künftigen Amtsinhaber in der Griechischen Gaststätte. Den Erfolg führt er auf sein Engagement im Ort zurück, im Vereinsleben und bei Festivitäten. Immer habe er geholfen, wenn Not am Mann gewesen sei.
Als Reaktion auf den Wahlausgang will sich Gündling als Schlosser bei seinem Arbeitgeber in Röthlein freistellen lassen. "Das ist alles schon geklärt", lässt er wissen. Abzuklären gelte es jetzt noch organisatorische Details.
Das ist eine klare Klatsche", fasst Bernhard Gößmann-Schmitt sein Abschneiden zusammen. Damit habe er in dieser Form nicht gerechnet. Für eine Analyse sei es noch zu früh, sagt der Gemeindearbeiter und Vorsitzende des Vereins erLebenskunst. Ob er sich weiter in der bisherigen Form engagieren möchte, lässt Gößmann-Schmitt auf Nachfrage offen. Das Ergebnis müsse man erst einmal wegstecken. "Mal schauen, wie ich damit umgehe", sagt er. Wolfgang Dünnebier

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ramsthal
  • Arbeitgeber
  • CSU
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!